#1 Leutkirch 2021 von Ulli 28.02.2021 20:21

avatar

Auf der evangelischen Kirche ist Fritz angekommen! Fritz hatte mit seiner Agathe früher in Isny das Lindennest gebaut, das heute Familie Toni bewohnt. Die beiden hatten keinen Erfolg mit dem Nachwuchs, deshalb zogen sie im nächsten Storchenjahr nach Leutkirch. Das Problem mit dem Nest: die Störche haben sich auf dem Kamin der Kirche niedergelassen. Und damit die Kirche im Winter geheizt werden kann, darf das Storchennest mit Genehmigung von ganz oben jeden Herbst abgebaut werden, die Störche bauen es im Frühjahr wieder auf.



"....da baut man sich jedes Jahr so ein schönes Nest, und wenn man aus dem Winterquartier zurückkommt, ist es wieder weg - jedes Jahr der gleiche Mist!"




...die Heizperiode ist noch nicht vorbei, Fritz wird eingeräuchert


Storchenfreundlichkeit sieht anders aus! Das Nest auf dem Sendemast durfte mit einer Ausnahmegenehmigung vom Regierungspräsidium abgebaut werden, ohne dass ein Ersatzhorst bereitgestellt werden musste. Verstanden hat das keiner und nicht nur Ute Reinhard war richtig sauer. Heute stand ein Storch auf dem Sendemast, das sieht ja richtig gefährlich aus, da muss man ja Angst haben, dass der Storch aufgespießt wird. Die haben wirklich keine Kosten und Mühe gescheut, um den Sendemast storchenunfreundlich zu gestalten. Der Storch, der dort zwischen der Storchenabwehr stand, war allerdings nicht der Bewohner vom Vorjahr. Die Ringnummer lieferte den Beweis, es war einer der Störche, die im vergangenen Jahr auf der katholischen Kirche gebaut und gebrütet hatten.











Auch beim dritten Leutkircher Nest gab's Probleme. Das Storchenpaar hatte ein kunstvolles Nest über einer Heiligenfigur auf dem Kirchendach gebaut. Es war zu befürchten, dass das nicht so bleiben darf. Das Storchenpaar hat eine neue Nisthilfe erhalten. Ob sie die annehmen werden??? Begeistert scheint der Storch von dem neuen Zuhause nicht zu sein, sonst würde er sich jetzt nicht auf dem Sendemast nach einem Bauplatz umsehen.....



LG
Ulli

Wiederfundmeldungen von Karl Adebar

30.8.2017 Planta de Residuos Urbanos, Alcazar de san Juan, Ciudad Real, Spanien
12.3.2019, Isny
18.7.2019 Friesenhofen
19.7.2019 Urlau
18.3.2020 Leutkirch
29.3.2021 Leutkirch

#2 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 04.03.2021 17:06

avatar

Die "katholischen" Störche haben die neue Nisthilfe angenommen!









Sie sehen recht glücklich und vertraut aus, es ist aber nicht das Paar vom Vorjahr. Der Beringte war im vergangenen Jahr auch auf der Kirche, er hatte aber eine Schweizer Partnerin, die Neue ist unberingt.

LG
Ulli

#3 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 04.03.2021 17:08

avatar

Fritz saß auch heute wieder alleine auf seinem Kamin, von einer Leutkircher Informantin weiß ich allerdings, dass die Partnerin auch schon eingetroffen ist. Der Anfang ist gemacht, da liegen schon ein paar Stöckchen auf dem Kamin!







LG
Ulli

#4 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 05.03.2021 17:40

avatar

Fritz vom Kamin auf der evangelischen Kirche ist nicht mehr alleine - seine Agathe sitzt wieder neben ihm! Und weil es noch kalt ist, wird die Kirche immer noch beheizt, die beiden wurden auch heute wieder eingenebelt!







Neben den katholischen und den evangelischen Storchenpaaren hat Leutkirch aktuell ein drittes Storchenpaar - die beiden sitzen auf dem Feuerwehrturm!

Das Männchen ist kein Unbekannter in Isny, es ist Sirenus, der 2019 in Isny auf dem Rathausdach ein Nest gebaut und gebrütet hatte. 2020 hatte ich Sirenus auch schon in Leutkirch auf dem Feuerwehrturm gesehen. An seiner Seite war eine zweijährige Störchin aus Zussdorf, die in 2020 Isny zweimal besucht hat. Es ist schon verrückt, wenn man einmal angefangen hat die Ringe abzulesen, da trifft man überall auf Bekannte!














LG
Ulli

#5 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 15.03.2021 14:52

avatar

Reiseinfos zu zwei leutkircher storchenmännchen

Fritz, DER AK 231 (früher isny, jetzt leutkirch)

2012 Kanzach/Federseegebiet geschlüpft

19.1.2014 Las Coronas, Spanien

11.4.2014, Isny

11.3.2015, Isny (Kurzbesuch)

20.3.2015 Leutkirch

13.9.2015, Sigean, Aude, Frankreich

3.3.2016, Pont Morliet, Drome, Frankreich

3.4.2016, Leutkirch

20.5.2016, Ühlfeld, Scheune Reiter, Mittelfranken

10.1.2017, La Aldehuela, Getafe, Madrid, Spanien

26.3.2017, Leutkirch

7.10.2017, El Porcal, Madrid, Spanien

27.10.2017, El Porcal, Madrie, Spanien

26.11.2017, El Porcal, Rivas, Madrid, Spanien

6.4.2018, Leutkirch

5.3.2019, Isny

12.3.2019 Leutkirch

5.9.2019, Soral, Genf, Schweiz

24.2.2020, Gland, Vaud, Schweiz

18.3.2020, Leutkirch

28.2.2021, Leutkirch



DER AY 144, Männchen, katholische Martinskirche, Leutkirch

2017 auf dem Affenberg, Salem, geschlüpft

7.3.2019, Altmannshofen

18.3.2019 Isny

20.3.2019 Isny

12.4.2019, Leutkirch, Mobilfunkmast

20.4.2020, Leutkirch, Martinskirche

5.8.2020, Herlazhofen

28.2.2021, Leutkirch

#6 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 29.03.2021 21:33

avatar

Auf dem Sendemast in Leutkirch wird wieder gebaut! Der Betreiber des Funkmastes hat das Nest mit Genehmigung vom RP abbauen lassen, den Störchen ist das so ziemlich egal, sie finden Platz prima und die vielen Stacheln zur Storchenabwehr nutzen sie als Stöckchenhalter. Allerdings scheint Karl Adebar es nicht zu verstehen, dass er sich dieses Jahr einn neues Nest bauen muss. Karl Adebar wohnte letztes Jahr auch auf dem Sendemast, das Jahr zuvor war er in Isny auf dem Eichennest 3









#7 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 04.04.2021 21:45

avatar

karl adebar und seine karlotta haben trotz vogelabwehr auf dem sendemast ein tolles nest gebaut













fritz und agathe auf der evangelischen kirche haben ebenfalls fleißig stöckchen gesammelt














bei den katholischen störchen werden vermutlich schon eier gelegt

vom weibchen war zunächst nichts zu sehen, dann landete das männchen








und es gibt noch was ganz erfreuliches aus leutkirch zu berichten -
eine neue nisthilfe auf der scheune eines hofes am stadtrand, leutkirch
ist also doch nicht ganz storchenunfreundlich, ob das nest schon bewohner
hat, kann ich nicht sagen

lg ulli

#8 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 11.04.2021 21:39

avatar

Es gibt ein neues Nest in Leutkirch, auf einem Hausdach in der Marktstrasse, Sirenus hat es gebaut mit seiner Partnerin, die heute abwesend war. Ein tolles Nest, sehr pfiffig ausgewählt, der Bauplatz, zwischen dem Dachfirst und dem Kamin. Das freut mich für Sirenus, dass er endlich ein richtiges Zuhause hat!











LG Ulli

#9 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 23.04.2021 20:45

avatar

21.April in Leutkirch

Fritz und Agathe auf der evangelischen Kirche, da wird auch gebrütet




auf dem neuen Nest in der Marktgasse, auf dem der Ex-Isnyer Sirenus jetzt lebt, sieht es auch nach brüten aus







bei den katholischen Störchen und auch bei denSendemaststörchen sah man auch nur das Köpfchen des brütenden Storches

#10 RE: Leutkirch 2021 von Hans 19.05.2021 19:43

Irmgard war heute in Leutkirch. https://www.flickr.com/photos/stoerche-b...57635262457606/ https://www.flickr.com/photos/stoerche-b...57635262457606/ _ https://www.flickr.com/photos/stoerche-b...57633181827717/

#11 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 02.06.2021 22:03

avatar

Gut sieht's aus, bei den Storchenpaaren in Leutkirch! Ein kurzer Abstecher gestern zu den vier Nestern - dazu ein paar Bilder

Auf dem Sendemast wohnen auch dieses Jahr Karl Adebar und seine Karlotta - bei den beiden waren sogar zwei Jungstörche zu sehen



Bei Sirenus in der Marktgasse war auf die Schnelle kein Jungstorch zu sehen, aber ein liegender Altstorch - schon mal kein schlechtes Zeichen


Die evangelischen Störche - Fritz und Agathe - haben ein Storchenkind auf dem Nest sitzen, zumindest war nur einer zu sehen




Bei den katholischen Störchen sah es genau so aus - ein Storchenkind guckt über den Nestrand


#12 RE: Leutkirch 2021 von Ulli 17.06.2021 17:23

avatar

Leutkirch, katholische Kirche. Einen Jungstorch habe ich auf jeden Fall gesehen, dann ließ sich der Altstorch blitzschnell auf's Nest fallen - der Grund: Ein Gast!



Bei Fritz und Agathe auf der evangelischen Kirche turnten zwei Storchenkinder im Nest herum


Sirenus, der ein tolles Nest in der Marktgasse gebaut hat, hat dieses Jahr endlich Glück mit dem Nachwuchs - er spannte den großen Sonnenschirm auf, ein Köpfchen habe ich auf jeden Fall gesehen!





Auf dem Sendemastnest bei Karl Adebar und seiner Karlotta konnte ich zwei Storchenkinder sehen, es sind aber drei im Nest! Besuch hatten die Adebars auch, es war Sirenus, der mal kurz
bei den Kollegen vorbeischauen wollte und auf der Sendemastspitze Platz genommen hatte





LG
Ulli

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz